Montenegro

Der kleine Balkanstaat Montenegro an der südöstlichen Adriaküste hat einiges an Abwechslung zu bieten. Die "Perle an der Adria" verfügt über fast 200 km Küste. Schöne Strände und herrliche Buchten reihen sich aneinander. Weit über die Grenzen hinaus bekannt ist der 13 km lange Sandstrand von Ulcinj. Im Küstengebiet können Sie antike Küstenstädte, wie Bar, Budva oder Kotor sowie kleine Fischer- oder Seefahrerorte erkunden. Weiter im Landesinneren warten urige Wälder, Nationalparks mit Schluchten, Bergen und Seen sowie kleine, ursprüngliche Bergdörfer auf die Besucher. Die freundlichen Einwohner laden Sie gerne zu sich ein und servieren Schinken, Käse, Honig und Pflaumenschnaps. Tatsächlich kann man in den höheren Lagen von Montenegro auch Wintersport betreiben.

Montenegro liegt auf dem Kontinent Europa. Die offizielle Sprache in Montenegro ist Montenegrinisch. Die Hauptstadt ist Podgorica. In Montenegro leben auf einer Fläche von 13.812 km² etwa 622.359 Einwohner. Die Währung von souveräner Staat lautet Euro. Die Zeitzone ist UTC+1. Der höchste Punkt ist Zla Kolata. Es existieren gemeinsame Grenzen mit Bosnien und Herzegowina, Serbien, Albanien, Kroatien und Kosovo.

Marc's Reisetipp für Montenegro
Das kleine Land Montenegro besuchte ich 2017 während meines Balkan Trips. Zwei Tage verbrachte ich in der Bucht von Kotor. Die fjordartige Bucht ist wunderschön und wirklich einen Besuch wert. Leider ist es für osteuropäische Verhältnisse sehr teuer, was vor allem an den vielen russischen Oligarchen mit ihren Jachten und den Kreuzfahrtschiffen liegt. Mit dem Nahverkehrssystem machte ich einen Ausflug in die umliegenden Dörfer und besuchte die Burg mit einer fantastischen Aussicht auf die Bucht.
Venetian Works of Defence between the 16th and 17th Centuries: <em>Stato da Terra</em> – Western <em>Stato da Mar</em>
Venetian Works of Defence between the 16th and 17th Centuries: Stato da Terra – Western Stato da Mar ist seit 2017 eine UNESCO Weltkulturerbestätte.
Stećci Grabsteine
Die Stećci Grabsteine sind einmalig in Bosnien und Herzegowina und sind daher seit 2016 eine UNESCO Weltkulturerbestätte.
Durmitor National Park
Durmitor National Park ist seit 1980 eine UNESCO Weltkulturerbestätte.
Natural and Culturo-Historical Region of Kotor
Natural and Culturo-Historical Region of Kotor ist seit 1979 eine UNESCO Weltkulturerbestätte.
Durchschnittliche Ausgaben pro Tag
money

Lebensmittel

normal

€20.70