San Marino

Der Kleinstaat San Marino liegt zwischen italienischen Städten und zählt zu den Zwergstaaten in Europa. Nur 60.000 Quadratkilometer Größe und 30.000 Einwohner machen San Marino zu etwas ganz Besonderem. Das Highlight des Landes ist der Stadtkern San Marinos, der eine lange Historie vorweisen kann. In der Zeit des Römischen Reiches dienten Teile des Stadtkerns als Zufluchtsort. Durch die engen Gassen in dem Zentrum der Stadt lohnt sich ein Spaziergang, um den Flair des Orts zu verstehen. Die Hauptstadt, das gleichnamige San Marino, liegt auf einem Berg, dem 739 Meter hohen Monte Titano. In der Vergangenheit wurde die Lage auf dem Berg dazu genutzt, um Ausschau nach möglichen Feinden zu halten. Von dort aus ist die Aussicht einzigartig. Der Monte Titano ist UNESCO-Weltkulturerbe. Drei Festungen befinden sich entlang des Berges. Zudem gibt es in San Marino eine Reihe an Museen, die teilweise sehr sehenswert sind. In dem Pergami Belluzzi Palast können Besucher historische Ausgrabungen näher betrachten und somit mehr über die Historie des Kleinstaates erfahren. So befinden sich neben historischen Gemälden auch Münzen in den Vitrinen des Museums. In San Marino kann zudem das Foltermuseum besichtigt werden. Die Foltern, die zu dieser Zeit aktiv genutzt wurden, können in originaler Bauweise angesehen werden. Des Weiteren bekommen Besucher während des Rundgangs durch das Museum erklärt und aufgezeigt, welche Bedeutung die Foltern zu dieser Zeit hatten. Somit wird ein authentischer Einblick in die damaligen Methoden gewährt. Ein weiteres Museum, welches als lohnenswert gilt, ist das Briefmarkenmuseum. Briefmarken von besonderer Bedeutung und langer Historie werden in diesem Museum präsentiert. Die Basilika San Marino gilt als die größte Kirche des Staats. Der Palazzo Publico ist gleichzeitig der Sitz der Regierung und das Rathaus und von außen sehenswert. Etwas Besonderes ist darüber hinaus das Terra di San Marino. Gerade für Personen mit einem hohen Interesse an der Kulinarik eignet sich dieses Farmhaus. Öle, Weine und frische Lebensmittel können getestet werden. Zu dem Terra di San Marino gehört außerdem ein Bauernmuseum. Trotz seiner Größe bietet San Marino durch seine lange Historie eine Reihe an Sehenswürdigkeiten und ist somit einen Besuch wert.

San Marino liegt auf dem Kontinent Europa. Die offizielle Sprache in San Marino ist Italienisch. Die Hauptstadt ist San Marino. In San Marino leben auf einer Fläche von 061 km² etwa 33.400 Einwohner. Die Währung von souveräner Staat lautet Euro. Die Zeitzone ist Mitteleuropäische Zeit. Der höchste Punkt ist Titano. Es existieren gemeinsame Grenzen mit und Europäische Union.

Marc's Reisetipp für San Marino
San Marino gehört zu den für mich sehenswertesten Ministaaten in Europa. Vor allem die Hauptstadt der Republik San Marino mit ihren Befestigungsanlagen konnte sich sehen lassen und ist einen Besuch wert. Die Altstadt auf dem Berg Titano macht das Land aus meiner Sicht zum besten Ministaat Europas.
San Marino Historic Centre and Mount Titano
San Marino Historic Centre and Mount Titano ist seit 2008 eine UNESCO Weltkulturerbestätte.
Von PlanYourTrip.travel vorgeschlagene Trips
  • Top 5
  • Top 20
  • Top 60
  • Top 100
Beliebte Reiseziele in der Region